Author Archives: njanberg

Hintergründe zum Polylokalen IngenieurBaukunstMuseum

Aus der Rede des Ingenieur Baukunst e.V. bei der Enthüllung der Stele an der Müngstener Brücke Das Ziel des Ingenieur Baukunst Vereins ist es, die Ingenieurbaukunst ins öffentliche Bewusstsein zu tragen aber auch dem eigenen Berufsstand seine kulturelle Verantwortung und seine gestalterischen Möglichkeiten näher zu bringen.

Stele an der Müngstener Brücke enthüllt

Stele des Polylokalen IngenieurBaukunstMuseums an der Müngstener Brücke (Foto: Volker Schmid)

Als erstes Exponat für das Polylokale IngenieurBaukunstMuseum wurde am Samstag, den 27. August 2022, eine Betonstele unseres Vereins an der Müngstener Brücke zwischen Remscheid und Solingen enthüllt. Anlaß war das Brückenfest und die Feierlichkeiten zum 125jährigen Bestehen der Müngstener Brücke, das an diesem Tag stattfand.

Symposium Tragwerksplanung „Vision und Konstruktion 2022“

      Kommentare deaktiviert für Symposium Tragwerksplanung „Vision und Konstruktion 2022“
Vision und Konstruktion 2022

Das Tragwerksplaner-Symposium – Vision und Konstruktion bringt
herausragende Beispiele konstruktiver Ingenieurbaukunst nach Berlin. Im Fokus stehen zukunftsweisende Ideen von Ingenieurinnen und Ingenieuren bei der Entwicklung von Tragwerken und der Konzeption von Gebäuden. Vom optimierten Materialeinsatz bis zur Umsetzung des Tragwerkkonzepts auf der Baustelle demonstrieren die Projekte die Gestaltungs- und Innovationskraft der Planungsteams. Der notwendige radikale Wechsel zum klima- und ressourcenschonenden Bauen fordert kreative Lösungen. Deshalb richtet das Symposium den Blick auf nachhaltige Baustoffe und zeigt Projekte, die die Grenzen des Machbaren verschieben. Ob international renommierte Vortragende oder Newcomer – das Symposium bietet Gelegenheit Standunkte vorzustellen und mit einem interessierten Fachpublikum zu diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich an Bauingenieure / innen, konstruktiv interessierte Architekten / innen und Studierende.

Symposium Tragwerksplanung „Vision und Konstruktion 2021“

      Kommentare deaktiviert für Symposium Tragwerksplanung „Vision und Konstruktion 2021“

Das Tragwerksplaner-Symposium – Vision und Konstruktion thematisiert zum dritten Mal anhand herausragender nationaler und internationaler Beispiele die kreative Arbeit der Ingenieure, ihre Ideen bei der Tragwerksentwicklung und der Konzeption von Gebäuden. Besonders interessiert dabei der adäquate Umgang mit den unterschiedlichen verwendeten Materialien, ebenso wie die praktische Umsetzung des Tragwerkskonzepts auf der Baustelle. Der subjektive Zugang der planenden Ingenieure und ihre Ideen und Standpunkte werden von den international bekannten Vortragenden vorgestellt und laden zur Diskussion ein. Das Symposium wendet sich vor allem an Bauingenieure, konstruktiv interessierte Architekten und Studierende.

Symposium „Ingenieurbaukunst – Design for Construction“

      Kommentare deaktiviert für Symposium „Ingenieurbaukunst – Design for Construction“

Worum es geht Das Symposium Ingenieurbaukunst – Design for Construction will am 22. November 2019 in Stuttgart die Zukunft des Planens und Bauens mit spektakulären Projekten, innovativen Entwicklungen und neuen Umsetzungskonzepten ganzheitlich und materialneutral betrachten. Grundlage ist das Jahrbuch Ingenieurbaukunst.

Vortragsreihe Brückenbaukultur in Deutschland 2019/2020

      Kommentare deaktiviert für Vortragsreihe Brückenbaukultur in Deutschland 2019/2020

im Rahmen des Kolloquiums Konstruktiver Ingenieurbau des Fachgebiets Entwerfen und Konstruieren am Institut für Bauingenieurwesen der Technischen Universität Berlin. 7 Vorträge zum Thema Brückenbaukultur jeweils Dienstags, ab 18:15 Uhr, Gebäude 13b, Hörsaal B, TU Berlin, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin 29.10.19 Vortrag „Brücken sehen und erleben“ Nicolas Janberg structurae

Symposium Tragwerksplanung „Vision und Konstruktion 2019“

      Kommentare deaktiviert für Symposium Tragwerksplanung „Vision und Konstruktion 2019“

Das Tragwerksplaner-Symposium – Vision und Konstruktion thematisiert zum dritten Mal anhand herausragender nationaler und internationaler Beispiele die kreative Arbeit der Ingenieure, ihre Ideen bei der Tragwerksentwicklung und der Konzeption von Gebäuden. Besonders interessiert dabei der adäquate Umgang mit den unterschiedlichen verwendeten Materialien, ebenso wie die praktische Umsetzung des Tragwerkskonzepts auf der Baustelle. Der subjektive Zugang der planenden Ingenieure und ihre Ideen und Standpunkte werden von den international bekannten Vortragenden vorgestellt und laden zur Diskussion ein. Das Symposium wendet sich vor allem an Bauingenieure, konstruktiv interessierte Architekten und Studierende.

Vortragsreihe Hochbaukultur aus Deutschland 2019

      Kommentare deaktiviert für Vortragsreihe Hochbaukultur aus Deutschland 2019

Anhand ausgewählter und preisgekrönter Hochbauten wird das Entwerfen und Konstruieren von Tragwerken durch die Ingenieure vorgestellt sowie die Philosophie, Arbeitsweise und Umgang mit den Herausforderungen bei ihrer Umsetzung.

„Vision und Konstruktion“ 2018 – Eindrücke von der Tragwerksplanertagung

      Kommentare deaktiviert für „Vision und Konstruktion“ 2018 – Eindrücke von der Tragwerksplanertagung
Vision und Konstruktion 2018

Wie bereits 2015 und 2016 fand in diesem Jahr zum 3. Mal die Tragwerksplanertagung “ Vision und Konstruktion“ am 12.10.2018 in Berlin statt. Insgesamt kamen über 250 Ingenieure, Architekten und auch viele Studenten, um die spannende Vorträge aus der Welt der Tragwerksplanung zu hören. Es ist doch immer wieder sehr erfüllend zu sehen, mit welcher Kreativität Ingenieure die ihnen gestellten… Read more »

Vortragsreihe Brückenbaukultur in Deutschland 2018/2019

      Kommentare deaktiviert für Vortragsreihe Brückenbaukultur in Deutschland 2018/2019

im Rahmen des Kolloquiums Konstruktiver Ingenieurbau. 7 Vorträge zum Wettbewerb Rudolf-Wissell-Brücke jeweils Dienstags, ab 18.00 Uhr, Gebäude 13b, Hörsaal B, TU Berlin, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin 30.10.18 Vortrag „Der Wettbewerb zur neuen Rudolf-Wissell-Brücke als Beitrag zur Baukultur“ Andreas Irngartinger DEGES