Symposium „Ingenieurbaukunst – Design for Construction“

Worum es geht

Das Symposium Ingenieurbaukunst – Design for Construction will am 22. November 2019 in Stuttgart die Zukunft des Planens und Bauens mit spektakulären Projekten, innovativen Entwicklungen und neuen Umsetzungskonzepten ganzheitlich und materialneutral betrachten. Grundlage ist das Jahrbuch Ingenieurbaukunst.

Im Mittelpunkt des Symposiums steht die Ingenieurbaukunst in Entwurf, Tragwerksplanung und Bauausführung – immer in enger Kooperation mit Architekten und Baufirmen. Ausgehend von außergewöhnlichen aktuellen Bauprojekten werden Zukunftsthemen für das Bauen näher betrachtet und diskutiert.

Schwerpunkte der Edition 2020 sind Projekte und Themen zu Optimierung und Parametrischem Design, der Integration digitaler Werkzeuge in allen Bauphasen, Betoninnovationen wie Infraleicht- und Gradientenbeton sowie Laser- und Additive Fertigung.

Symposium

Wissenschaft und Kunst faszinieren uns – Ingenieure verändern die Welt. Was ist heute schon möglich und wohin werden uns zukünftige Entwicklungen führen?

Programm für den 22. November 2019

Ort: abk Weißenhof-Campus, Stuttgart

Come Together & Light Lunch
12.30 U-Bahn Haltestelle Elbbrücken Hamburg – Neue Nachbarschaft für die historischen Freihafenbrücken
Sven Plieninger*, Sandra Niebling | sbp
13.00 Computational und Parametric Design
Chancen und Herausforderungen für die Tragwerksplanung
Klaus Bollinger*, Annette Bögle, Adam Orlinski, Moritz Heimrath, Clemens Preisinger | B+G, HCU Hamburg
13.30 Kienlesbergbrücke Ulm – Respekt für Form und Funktion
Jan Akkermann, Bartlomiej Halaczek | KREBS+KIEFER, Knight Architects
14.00 Integration digitaler Werkzeuge in Planung, Bau, Betrieb und Rückbau
Fabian Schmid, Lucio Blandini | seele, Werner Sobek
14.30 Kaffee & Kuchen
15.00 James-Simon Galerie Berlin – Auf Mudde gebaut?
Gerhard Eisele, Josef Seiler | Ingenieurgruppe Bauen
15.30 Betoninnovationen: Infraleicht- und Gradientenbeton
Mike Schlaich, Werner Sobek | TU Berlin, Uni Stuttgart
16.00 TRUMPF Smart Factory Chicago – Vierendeel 4.0
Thorsten Helbig*, Florian Meier | Knippers Helbig
16.30 Additive Fertigung als digitale Bau-Schlüsseltechnologie
Harald Kloft*, Norman Hack, Dirk Lowke | TU Braunschweig, osd
17.00 Podiumsdiskussion: Die Zukunft des Planens und Bauens
18.00 Brezel & Wein

Veranstalter
Verlag Ernst & Sohn
Ingenieurkammer Baden-Württemberg
Akademie der Ingenieure

Mitveranstalter
Bundesingenieurkammer
Bundesstiftung Baukultur
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Verein zur Förderung von Architektur, Engineering und Design in Stuttgart e.V.
Ingenieur Baukunst e.V.
Bundesbauministerium BMI


Teilnahmebeitrag & Leistungen

Weitere Informationen und Tickets für die Veranstaltung sind auf der Homepage verfügbar: https://ingd4c.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.